speak low-Newsletter

Unser E-Mail-Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten unseres Verlages.
Newsletter abonnieren


speak low Shop

einkaufskorbBestellen Sie unsere Hörbücher versandkostenfrei als CDs oder besuchen Sie unseren Download Shop.
Bestellen
Zum Download Shop


Dorit Rabinyan
Wir sehen uns am Meer

978-3-8398-1500-7

 

Gelesen von Luise Helm

Regie: Vera Teichmann

Argon Verlag 2016

 

 

INHALT

»Weißt du, eines Tages wird das Meer uns allen gehören …«
In der Heimat wären sie sich nie begegnet, aber durch einen Zufall lernt die israelische Studentin Liat in New York den Maler Chilmi kennen, der aus Ramallah stammt. Die beiden verlieben sich, doch Liat ist zwiegespalten, weil weder ihre Eltern noch ihre jüdischen New Yorker Freunde von der Beziehung erfahren dürfen. Und beide wissen: Wenn die Zeit in New York vorbei ist, wird auch diese Liebe, die eigentlich nicht sein darf, enden müssen.
Dieser berührende Roman einer unmöglichen Liebe wurde vom israelischen Erziehungsministerium im Januar 2016 von der Lektüreliste der Oberstufe gestrichen, was in der liberalen israelischen Gesellschaft zu einem Skandal wurde und auch in Deutschland ein starkes Presseecho hervorrief.

 
ZUR AUTORIN

Dorit Rabinyan wurde 1972 als Tochter persischer Immigranten in der Nähe von Tel Aviv geboren. Während sie ihren Militärdienst ableistete, veröffentlichte sie bereits einen Lyrikband. Ihr erster Roman Die Mandelbaumgasse wurde zum Bestseller und in acht Sprachen übersetzt. Auch ihr neuer Roman Unsere Hochzeiten führte die Bestsellerlisten in Israel monatelang an. Die junge Autorin wurde mit dem Jewish Book Award und dem Platinum-Preis ausgezeichnet. Dorit Rabinyan lebt in Tel Aviv.

Weiter zum Argon Verlag

zurück zur Übersicht

speak low_Fruehjahrstitel 2018