speak low-Newsletter

Unser E-Mail-Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten unseres Verlages.
Newsletter abonnieren


speak low Shop

einkaufskorbBestellen Sie unsere Hörbücher versandkostenfrei.
zum Shop


Francis Durbridge
Melissa

Melissa_3-86231-107-1
Mit Günther Stoll, Siegfried Wischnewski u.v.a.

Hörspielregie: Harald Krewer

DAV 2011

»Seine Krimis hypnotisierten die TV-Nation.« Berliner Zeitung

 

ZUM INHALT

Mitten in der Nacht erhält Guy Foster einen Anruf von seiner Frau Melissa, die ihn zu einem mysteriösen Treffpunkt bestellt. Als er dort eintrifft, ist Melissa bereits tot. Foster, der kein Alibi für die Tatzeit hat, gerät unter Verdacht. Seine Aussagen sind widersprüchlich und auch durch andere Zeugen wird er belastet. Nur Inspektor Cameron glaubt, dass Foster Opfer eines Komplotts ist. Als ein Brief auftaucht, erfährt er, dass Melissa ein dunkles Geheimnis hatte, von dem nicht einmal ihr Mann etwas ahnte. Führt dieses Geheimnis zur Lösung des Falls?

ZUM AUTOR

Francis Durbridge, geboren in Hull/Yorkshire am 25.11.1912 studierte Altenglisch und Volkswirtschaft. Schrieb Krimis, Hörspiele und Drehbücher für Fernsehfilme. Als das Erste Deutsche Fernsehen 1962 den Durbridge-Krimi „Das Halstuch“ ausstrahlte, hatte es mit einer Einschaltquote von 90 % den ersten „Straßenfeger“ der deutschen Fernsehgeschichte. Viele erfolgreiche Fernsehproduktionen aus der Hand des Briten folgten. Durbridge schrieb neben zahlreichen Hörspielen und 35 Romanen auch erfolgreiche Theaterstücke wie „Plötzlich und unerwartet“ (1985). Sein siebentes Theaterstück, „Tief in der Nacht“, wurde 1991 in London uraufgeführt. Francis Durbridge starb nach langer Krankheit am 11. April 1998 in London.

Weiter zum DAV

zurück zur Übersicht