speak low-Newsletter

Unser E-Mail-Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten unseres Verlages.
Newsletter abonnieren


speak low Shop

einkaufskorbBestellen Sie unsere Hörbücher versandkostenfrei als CDs oder besuchen Sie unseren Download Shop.
Bestellen
Zum Download Shop


Irène Bourquin
Wolfsziegel

dradio_151x151Mit: Irm Hermann und Johann Adam Oest

Regie: Harald Krewer

Komposition: Georg Zeitblom

39′

Deutschlandradio Kultur 2005

Zwei Stimmen: ein poetisches, zwischen Realität und Traum schwebendes Duett. Ein Mann und eine Frau begegnen einander zufällig im Zug und geraten allmählich in eine zeitlose Ausnahmesituation. Auf verschiedenen Ebenen von Wirklichkeit, Traum und Erinnerung tasten Er und Sie sich im Gespräch aneinander heran – langsam, unausweichlich. Gibt es den Zug, der im Schnee stecken bleibt? Gibt es die tief verschneite Holzfällerhütte, in der die beiden Figuren Zuflucht suchen? Der Mann mit seinem Kriegstrauma, die Frau, die in einer verfahrenen Zivilisation die Kommunikation mit der Natur sucht: Ist ihre Bewegung Realität oder Durchdringung der Innenwelten zweier Personen im Traum?

Weiter zum Deutschlandradio Kultur

zurück zur Übersicht

speak low_Fruehjahrstitel 2018