speak low-Newsletter

Unser E-Mail-Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten unseres Verlages.


speak low Shop

einkaufskorbBestellen Sie unsere Hörbücher versandkostenfrei als CDs oder besuchen Sie unseren Download Shop.
Bestellen
Zum Download Shop


Preis der deutschen Scvhallplattenkritik
nominiert für den Deutscher Hörbuch Preis 2016
nominiert für den Deutscher Hörbuch Preis 2014
Deutscher Hörbuch Preis KWS Logo

besuchen Sie uns auf facebook Besuchen Sie uns auf facebook



speaklow auf YouTube

Éric Vuillard
Die Tagesordnung

Gelesen von Michael Rotschopf
Aus dem Französischen übersetzt von Nicola Denis

783940018502_72dpi.jpg

 

1 MP3-CD
Gesamtlaufzeit: 177 Minuten
Preis: € 18,00
ISBN: 978-3-940018-50-2

Ab sofort erhältlich

Hörbeispiel (MP3 | 5:53)

 

»Die Tagesordnung« ist als CD im Handel und als Download verfügbar.

Mit virtuoser Eindringlichkeit und satirischem Biss seziert Vuillard die Mechanismen des Aufstiegs der Nationalsozialisten und macht deutlich, dass inszenierte Aufnahmen aus deren Propagandaministerium noch heute die Grundlage für unser Verständnis von dieser Zeit darstellen. Indem er diese Bilder zerlegt und sie virtuos neu zusammenfügt, erzählt Vuillard eine andere Geschichte, als die uns bekannte – und erhielt dafür den wichtigsten französischen Literaturpreis.

 


Hörbuch des Jahres 2017:
»Requiem für Ernst Jandl«

hr2-Hörbuch des JahresDie Jury der hr2-Hörbuchbestenliste wählt unsere Produktion »Requiem für Ernst Jandl« von Friederike Mayröcker und Lesch Schmidt zum Hörbuch des Jahres 2017:

 

»Es ist eine leidenschaftliche, aber unsentimentale Hymne auf eine große Liebe. Ihr wienerisch gefärbter Singsang kontrastiert wunderbar mit der ruhig-rauen Stimme Dagmar Manzels, die weitere Texte Mayröckers spricht. Kombiniert mit Musik des Komponisten Lesch Schmidt entstand ein einzigartig dichtes Gewebe aus Klang, Rhythmus und Sprache. Eine Collage, die aus der Jahresproduktion deutschsprachiger Hörbücher weit herausragt«, heißt es in der Begründung.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!

Hörbuch des Jahres-2017-Mayröcker-Requiem für Ernst Jandl

Lesch Schmidt am Klavier, Nikolai Tunkowitsch, Dirko Juchem und Alexander Rindberger (v.l.n.r.) bei den Studioaufnahmen. © Nikolaus Karlinský

 

Cover_Requiem für Ernst Jandl_rgb72

Friederike Mayröcker/Lesch Schmidt
»Requiem für Ernst Jandl«
1 CD mit Booklet
Gesamtlaufzeit: 60 Minuten
Preis: € 18,90
ISBN 978-3-940018-22-9

Hörbeispiel (MP3 | 5:30)

 

Eine Komposition von Lesch Schmidt zu dem Text von Friederike Mayröcker, mit den Stimmen von Friederike Mayröcker und Dagmar Manzel

 

Violine: Nikolai Tunkowitsch
Querflöte/ Saxophon: Dirko Juchem
Klavier: Lesch Schmidt
Kontrabass / Tuba: Alexander Rindberger
Schlagzeug: Manni von Bohr

 

»Requiem für Ernst Jandl« ist als CD im Handel und als Download verfügbar.

 


Anthony Powell
Eine Frage der Erziehung

Gelesen von Frank Arnold. Übersetzt von Heinz Feldmann

powell.indd
2 MP3-CDs
Gesamtlaufzeit: 521 Minuten
Preis: 19,90 Euro
ISBN: 978-3-940018-24-3

Ab sofort erhältlich

Hörbeispiel (MP3 | 4:03)

 

»Eine Frage der Erziehung« ist als CD im Handel und als Download verfügbar.

Der bedeutende englische Romanzyklus – endlich zum Hören!

»Ein Tanz zur Musik der Zeit« von Anthony Powell gehört zu den bedeutendsten Romanwerken des 20. Jahrhunderts und zeichnet ein facettenreiches Bild der englischen Upperclass vom Ende des Ersten Weltkriegs bis in die späten sechziger Jahre. Mit einer Mischung aus Neugier und Skepsis nimmt uns der Erzähler Nick Jenkins mit in das Leben eines Freundeskreises aus der englischen Upperclass. Eröffnet wird der »Tanz« im ersten Band mit Jenkins’ Jugend- und Collegezeit.

 

Im Interview spricht der Übersetzer Heinz Feldmann über den zwölfbändigen Romanzyklus »Ein Tanz zur Musik der Zeit« von Anthony Powell und den ersten Band »Eine Frage der Erziehung«, den Frank Arnold bei uns im Studio liest:

 

 


Dagmar Manzel liest aus
»Irgendwo« von Agota Kristof

Im Fliedner Salon der Theodor Fliedner Stiftung gab es in intimer Atmosphäre einen Abend mit Dagmar Manzel. Die Schauspielerin las ausgewählte Erzählungen aus dem bei uns erschienenen Hörbuch »Irgendwo« von Agota Kristof und fesselte das Publikum mit Liedern aus der Oper »AGOTA?« von Helmut Oehring. Felix Kroll begleitete sie auf dem Akkordeon.

Wer Dagmar Manzel live erleben möchte, hat am 19. Juni 2017 auf der Veranstaltung »20 Jahre hr2-Hörbuchbestenliste« im Literaturhaus Frankfurt Gelegenheit dazu. Auch hier wird sie Erzählungen aus dem Hörbuch »Irgendwo« von Agota Kristof lesen. Die CD ist bereits bei uns erschienen:

Kristof_lay_vorab.indd

DHP_Sticker_Nominiert_2016_4c

 

 

 

2 CDs
Gesamtlaufzeit: 109 Minuten
Preis: € 16,90
ISBN 978-3-940018-18-2

Hörbeispiel (MP3 | 5:01)

»Irgendwo« ist als CD im Handel und als Download verfügbar.

Kurze Prosastücke, in denen sich Exil, Entwurzelung und Einsamkeit spiegeln. Sie handeln von der Suche nach einem verlorenen Glück, von der Hoffnung auf bessere Zeiten, von Resignation. Tiefschwarz, lakonisch und gnadenlos im Blick auf die Welt und das eigene Ich.
Die frühen Erzählungen, die hier zu hören sind, muten wie Skizzen zu Agota Kristofs Roman »Das große Heft« an, der sie berühmt machen sollte.

 

 


Aktuelle News

11.04.2018
Radio-Termine

»Fremd in der Welt und frei im Leben« Lange Nacht über Jean-Paul Satre und Albert Camus

mehr

10.04.2018
#verlagebesuchen

Am 20. April von 14 bis 19 Uhr laden wir Sie herzlich ein, einen Blick hinter unsere Kulissen zu werfen.

mehr

29.03.2018
Radio-Termine

Eine Übersicht der Hörbuch-, Hörspiel- und Featureproduktionen, die in den nächsten Monaten gesendet werden.

mehr

14.03.2018
»Requiem für Ernst Jandl« im JAZZTHETIK Magazin

In der aktuellen Ausgabe des »JAZZTHETIK Magazins« wird unser »Requiem für Ernst Jandl« vorgestellt. Aus dem Zusammenspiel von Text und Musik »entsteht ein eigenartig magnetischer Rhythmus, eine Totenklage, die in vielen Rinnsalen dahingeht und sich auf einer schmalen Schwelle zwischen Präsenz und Vergehen hält«, schreibt der Rezensent. Die komplette Rezension gibt es hier zum Nachlesen.

mehr

16.01.2018
»Eine Frage der Erziehung« in der hr2-Hörbuchzeit
hr2kultur

In der hr2-kultur Hörbuchzeit wird das bei uns erschienene Hörbuch »Eine Frage der Erziehung« von Anthony Powell vorgestellt. Die Rezensenten halten Frank Arnolds Lesung des Textes für »grandios« und finden, er passe »ganz hervorragend« zu der »Gedankenreise eines Jugendlichen, der sehr genau Umwelt und Mitmenschen betrachtet.« Nachzuhören gibt es das ganze Gespräch noch einmal im […]

mehr


speak low_Fruehjahrstitel 2018